Night of Crowns

Klappentext:

Schwarz oder Weiß? Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod

Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäußern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch- und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken der Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen- bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt….

Band 1 des neuen Zweitteilers von Stella Tack! Gefährlich. Romantisch. Betörend.

Kurzmeinung:

Fesselnd, lustig, blutig, dramatisch und einmalig fesselnd! Ich liebe es einfach nur… Klare Empfehlung… mit einer kleinen Kritik….

Meine Kurzmeinung über „Night of Crowns“ von Stella Tack
Night of Crowns- THE NEW CHAPTER by Sienna

Rezension:

Okay, was für ein krasses Buch! Und ab jetzt eins meiner neuen Lieblinge! Night of Crowns ist DAS Buch! Es ist wie für mich, und bestimmt auch für euch, geschaffen! Romantik, Gefühlschaos und Verwirrung, Spannung und komplexes Fantasy von der ersten bis zur allerletzten Seite! Das Buch hat mich wirklich beeindruckt und ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite durchgesuchtet! 

Zugegeben war ich anfangs ziemlich kritisch. Vor einem Jahr habe ich schon mal ein Buch von Stella Tack gelesen und das hat mich leider überhaupt nicht überzeugt. Aber dieses Mal hat alles vom ersten Moment an gestimmt. Der Klappentext war vielversprechend, das Cover war Liebe auf den ersten Blick und auch der Hype auf Instagram spornte mich an, es auf meiner Reading List ansteigen zu lassen. Und dann kam DAS! 

Erstmal zu der Gestaltung des Buches, bevor ich mich vollkommen im Schwärmen verliere. Night of Crowns ist passend zur Story geheimnisvoll und einfach wunderschön gestaltet. Das Schachfeld lenkt zwar ziemlich vom eigentlichen Thema des Buches ab, da das Schachfeld in Night of Crowns eigentlich ein Wald ist, aber so war das Cover auch Spoilerfrei. Außerdem ist Night of Crowns eines dieser Taschenbücher, die man unendlich weit aufklappen kann, ohne das Lese-Rinnen zurückbleiben. (Bin ich eigentlich die Einzige, die auf sowas achtet oder sich an diesen kleinen 10 Euro Taschenbüchern stört?😂) Der Umschlag ist durch Silber-Effekte veredelt und auch, wenn man das Buch aufklappt, sieht man eine schöne Übersicht der Spielfiguren.

Meine einzige Kritik an Night of Crowns ist Alice. Alice war anfangs ein wenig klischeehaft Mädchen. Sie quiekte oder kreischte bei jedem Windzug, der ihre Haut streifte, schreckhaft auf oder zuckte zusammen. Auf die Dauer hat mich das ein wenig genervt. Auch ihre anfängliche Naivität war anstrengend. Sie ließ sich von total gekünstelter Nettigkeit vollkommen einlullen und glaubte alles sofort, wenn es nur aus dem richtigen Mund kam. Das hat mich des öfteren die Augen verdrehen lassen und ein paar Mal musste ich mir auch die Hand auf die Stirn schlagen, aber durch diese Reaktionen habe ich auch gemerkt, wie das Buch mich gleichzeitig doch für sich gewonnen hat… Nachdem die ersten 100 Seiten überwunden waren, wurde mein Verhältnis zu Alice schon besser und ich begann, sie besser zu verstehen und mich in ihre Lage hinein zu versetzen. Für all das, was sie durchmachen musste, hielt sie sich nämlich dann doch ziemlich wacker.

Der Schreibstil von Stella Tack hingegen war aber einfach der Wahnsinn! Sie schreibt so lebhaft und leidenschaftlich, dass sie mich mit jedem Satz gefesselt hat. Außerdem merkt man auf jeder Seite ihren Humor und wie groß ihre Leidenschaft fürs Schreiben und für Romantasy ist (kann ich beides vollkommen nachvollziehen;)). Die Ausdrucksweise und der bissige Humor brachten mich manchmal laut zum Auflachen. Besonders in Curse hat Stella Tack viel Witz und Sarkasmus reingesteckt, ich musste eigentlich immer grinsen, wenn sie von ihm schrieb. Meine Lieblingsszene ist, wo Curse anfängt, bei einer „romantischen Szene“ (ich werde das jetzt nicht im Detail erläutern, also keine Angst vor Spoilern) „My Heart will go on“ von Celine Dione zu singen (lach :´)).

Die Story war eine  komplexe und einfach nur grandiose Idee! Brutal, blutig, einzigartig und ehrlich gesagt total verwirrend! Stella Tack hat es total gut geschafft, einen vollkommen in die Irre zu führen. Man wusste genau so wenig wie Alice, wem man trauen kann und das macht „Night of Crowns“ von Stella Tack zu einem wahnsinnig fesselndem Lesevergnügen!

Mein Fazit: ein mega spannendes und fesselndes Buch mit perfekt angepasster Romantik und Fantasy! Tolle Charaktere und ein wahres Gefühlschaos. Eins meiner neuen Lieblingsbücher! Ich liebe es und es gibt eine klare Leseempfehlung und 4,9 Sterne von mir! : ) Viel Spaß beim Reinlesen, Rumrätseln, in die Irre führen lassen, beim Lachen, Dahinschmachten und beim Aufkeuchen und Verfluchen des fiesen Cliffhangers! Spaß pur halt ;)Eure Sienna <3

PS: Ich freue mich wie immer sehr über Kommentare oder Diskussionen oder wilde Theorien, die ihr in das Kommentarfeld schreibt! Ich beantworte übrigens JEDEN Kommentar, meistens noch am selben Tag, weshalb ich heute einfach mal an alle, die das Buch gelesen haben, eine Frage in die Runde werfe:

💙Findet ihr Alice` Entscheidung am Ende richtig? ❤️#TeamVincent oder #TeamJackson? 💜Eure wilde und vielleicht völlig verrückte Theorie über den „folgenden Verlauf, der durch Alice´ Entscheidung eintreten wird“. 
Und zum Schluss noch: Für welche Seite würdet ihr euch entscheiden? 🖤 ODER🤍 
Schreibt einfach das dazugehörige Herz neben euren Namen, unter dem ihr kommentiert! 😉

Sunset Vibes by Sienna- THE NEW CHAPTER

You Might Also Like